Pandemie fordert weiteres Todesopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im Erzgebirgskreis ist ein weiterer Mensch an oder mit Covid-19 gestorben. Damit hat sich die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dieser Erkrankung auf 1704 erhöht. Das hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch mitgeteilt. Zugleich wurden in den vergangenen 24 Stunden 252 neue Corona-Infektionen nachwiesen. Damit sind im Landkreis seit Ausbruch der Pandemie bisher 141.361 Fälle bekannt geworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von rund 300 am Vortag auf nunmehr 275,1. Sachsenweit lag die Inzidenz laut RKI bei 300,8. Am Mittwoch waren damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1.679.155 Personen mit dem Virus infiziert. 2544 erkrankten im Freistaat in den vergangenen 24 Stunden neu. (mb/slo)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.