Weltkriegsende im Erzgebirge: Als James Bond Hitlers Bombe stahl

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Weltkriegsende im Erzgebirge ist geheimnisumwittert. Manche suchen nach Geheimstollen samt Bernsteinzimmer, andere Hitlers Atompläne. Auch zum Grund für die besatzungsfreie Zone wird orakelt. Ist vielleicht alles miteinander verbunden?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    25.04.2015

    Wenn sich wissenschaftliche Inkompetenz, Halbbildung und assoziative Phantasie vermengen, kommen solche unheilvollen Ergebnisse heraus. Oder aber, bei einigen hat die natürliche Strahlung des Erzgebirges zu wundersamen Visionen geführt.