24-Jähriger binnen 24 Stunden zum zweiten Mal festgenommen - Richterin erlässt Hafbefehl

Chemnitz/Olbernhau. Eine Haftrichterin hat am Donnerstagnachmittag im Amtsgericht Chemnitz Haftbefehl gegen einen 24-jährigen mutmaßlichen Einbrecher und Autodieb erlassen. Der Mann wird nun in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Am Mittwochabend hatte ein aufmerksamer Zeuge den 24-Jährigen in Olbernhau gestellt. Wie die Polizei berichtete, hatte der 24-Jährige gegen 17 Uhr einen Wohnwagen in der Oberen Rungstockstraße aufgebrochen. Dabei wurde er vom 46-jährigen Besitzer überrascht und ergriff daraufhin auf einem Multicar des 46-Jährigen die Flucht. Die alarmierten Beamten fanden wenig später das gestohlene Fahrzeug im Wald am Königsweg, das dort festgefahren und erheblich beschädigt auf einem Baumstumpf stand.

Zwischenzeitlich blieb der 46-Jährige nicht untätig. Auch er suchte mit einem Bekannten die Gegend nach dem Mann ab. Gegen 19.45 Uhr konnten beide den Tatverdächtigen auf der Verbindungsstraße zwischen Rothenthal und Rübenau aufgreifen und bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Der 24-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Es handelt sich dabei um den Tatverdächtigen, der gemeinsam mit einer mutmaßlichen Komplizin im Verdacht steht, am Dienstag in Pockau-Lengefeld aus einer Praxis die Jacke eines Patienten sowie am Montagabend im Marienberger Ortsteil Kühnhaide einen BMW X1 gestohlen zu haben.

Nach Polizeiangaben wird aktuell geprüft, ob der festgenommene 24-Jährige auch für einen Einbruch in das ehemalige Olbernhauer Bahnhofsgebäude in der Brandauer Straße am Mittwochnachmittag als Täter in Frage kommt. Die polizeilichen Maßnahmen dauern derzeit an. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...