Verkehrskontrolle auf B 174: Polizei erwischt Raser und zieht frisierte Motorräder aus dem Verkehr

Während der Kontrolle begann bei einer Autofahrerin eine verbotene Blitzer-App zusprechen, sie erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Bei einer Kontrolle auf der B 174 in Hohndorf hat die Polizei nicht nur Temposünder erwischt. Auch Kradfahrer mit manipulierten Maschinen und eine Frau, die unerlaubt eine Blitzer-App nutze, flogen auf.

Ein Mercedes passierte die Messstelle am Hohndorfer Berg mit 113 km/h - zulässig sind dort maximal 70. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge innerhalb der fünf Kontrollstunden zu schnell unterwegs. Während der Kontrolle einer Autofahrerin sprach plötzlich deren eingeschaltete Blitzer-App und weckte die Aufmerksamkeit des Beamten. Die Fahrerin muss nun mit 75 Euro Bußgeld zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg. Zwei Kradfahrer durften nicht weiterfahren: An einem war ein nicht zugelassener Endschalldämpfer angebracht, der noch vor Ort abmontiert und eingezogen wurde. An einem anderen Motorrad führten ein manipulierter Brems- und Kupplungshebel sowie ein nicht zugelassener Bremsflüssigkeitsbehälter zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Ein Mitsubishi-Fahrer (29) war ohne gültigen Führerschein unterwegs, sieben Fahrer ohne angelegten Sicherheitsgurt. (sane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.