Skilift in Johanngeorgenstadt startet am Wochenende in die Saison

Johanngeorgenstadt.

Der massive Wintereinbruch sorgte auch im bis zu 892 Meter hoch gelegenen Johanngeorgenstadt für enorme Behinderungen, obwohl der Winterdienst dort an ergiebige Schneefälle gewohnt ist. "Die Hauptverkehrsstraßen haben wir im Griff, aber auf Nebenstraßen und Parkplätzen gibt es Probleme. Das ist mit der vorhandenen Technik derzeit nicht zu bewältigen", sagte am Dienstag Bürgermeister Holger Hascheck (SPD). Für Johanngeorgenstadt sei es zwar ein normaler Winter, allerdings sei binnen weniger Stunden hereingebrochen.

Viel Neuschnee bedeutet auch gute Wintersportbedingungen, unter anderem auf der Kammloipe, von der wesentliche Teile in Johanngeorgenstadt liegen. Die Stadt hält große Parkplätze für Skifahrer vor. "Momentan liegt unser Hauptaugenmerk aber auf den Straßen", sagte Hascheck. "Wir hoffen, dass sich die Lage zum Wochenende hin beruhigt, dann steht auch dem Wintersport nichts im Wege."

Die Schneemassen sorgen auf alle Fälle dafür, dass der Skilift Johanngeorgenstadt am Wochenende in die Saison startet. Betreiber Jochen Bachmann ist seit Dienstag mehrmals täglich mit dem Pistenbully im Einsatz, um den 68.000 Quadratmeter großen Hang zu präparieren, auf dem ausschließlich Naturschnee liegt. "Neu in diesem Jahr ist ein Trash-Park für Snowboarder", sagt Bachmanns Sohn Toni. "Eine Gruppe junger Leute hat aus alten Fässern, Baumstämmen und Bretterwänden eine Hindernisstrecke für Snowboarder aufgebaut. Ihr Meisterstück ist eine Wallride - eine Holzwand zum Hochfahren."

Der Skilift Johanngeorgenstadt ist freitags 13 bis 19 Uhr, samstags 9 bis 19 Uhr und sonntags 9 bis 17 Uhr geöffnet. Im Januar ist der Lift unter der Woche noch geschlossen. Bei günstiger Schneelage wird im Februar auch wochentags geöffnet. (mu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...