Entschieden: Sodecia Powertrain Oelsnitz GmbH entlässt Mitarbeiter

Hersteller von Getriebekomponenten begründet Schritt mit der "unübersichtlichen Marktlage".

Oelsnitz/E..

Ab Januar 2020 wird die Sodecia Powertrain Oelsnitz GmbH - der größte Arbeitgeber in der Oelsnitzer Region - nur noch 400 Mitarbeiter beschäftigen. 100 Beschäftigte setzt der Automobilzulieferer auf die Straße - noch mal so viele verlassen Sodecia wegen befristeter Arbeitsverträge oder durch Vorruhestandsregelungen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen noch 600 Menschen.

"Das ist der größte personelle Aderlass, seitdem ich hier dabei bin", sagt Mirko Hennig. Er arbeitet seit fast 20 Jahren bei dem Automobilzulieferer, die zweite Hälfte dieser Zeit ist er als Betriebsrat tätig. Sodecia produziert nach eigenen Angaben Getriebekomponenten wie Schaltmodule und Parksperren-Systeme sowie hochpräzise Feinschneidteile für namhafte Automobilhersteller und -zulieferer. Der Standort Oelsnitz ist eines von über 40 Werken der Sodecia-Gruppe, die auf fünf Kontinenten vertreten ist.

Die Entlassungen werden mit der derzeit unübersichtlichen Marktlage im Bezug auf die Elektromobilität begründet. (joe)

Bewertung des Artikels: Ø 2.5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...