Karambolage auf A 72: Zehn Autos verunglückt - sechs Verletzte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nahe des Rastplatzes "Am Neukirchener Wald" kam es am Montagmorgen zu einer Karambolage.

Auf der A 72 ist es kurz vor dem Rastplatz "Am Neukirchener Wald" in Richtung Chemnitz am Montagmorgen zu einer Karambolage gekommen. Auslöser des Geschehens war ein Unfall, der sich gegen 6.35 Uhr ereignete.

Laut Polizei hatte ein Seat auf der Autobahn gebremst, woraufhin die 49-jährige Fahrerin eines Fords auf den Seat auffuhr. Danach rollte der Ford gegen einen dahinter haltenden Subaru. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand - es folgten aber zahlreiche weitere Zusammenstöße.

Infolge des Unfalls bildete sich ein Stau, bei dem eine 20-Jährige mit ihrem VW auf den Audi eines 26-Jährigen krachte. Dieser wurde wiederum durch den Anstoß in den BMW eines 23-Jährigen geschoben. Der Audi-Fahrer wurde dabei schwer verletzt, ein Mitfahrer in dem BMW zog sich leichte Verletzungen zu.

Danach krachte ein 70-Jähriger mit seinem Renault-Transporter in den bereits verunglückten BMW aus dem ersten Unfall. Danach fuhr ein 20-Jähriger mit seinem VW-Kleintransporter auf den verunglückten Renault auf. Der Renault-Transporter wurde wiederum in den BMW des 23-Jährigen aus dem zweiten Unfall geschoben. Sowohl der BMW-Fahrer als auch zwei Jungen im Renault wurden dabei leicht verletzt.

Zuletzt krachte noch ein 21-Jähriger mit seinem VW auf den zuvor verunfallten VW-Kleintransporter.

Insgesamt waren bei der Karambolage zehn Autos beteiligt, fünf Personen erlitten leichte Verletzungen, eine Person wurde schwer verletzt. Laut Polizei bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Hartenstein. (luka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.