Kohlendioxid sicher in der Erde speichern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg widmen sich gemeinsam mit Kollegen aus dem Ausland bei einem neuen Projekt der Lagerung von Kohlendioxid in der Erde. Wie die Technische Universität mitteilte, haben sie dabei ehemalige Erdgasfelder unter der Nordsee im Blick. "In diesem porösen Gestein könnte in Zukunft CO2 aus Industrie-Emissionen und der Atmosphäre gespeichert werden", hieß es. An dem internationalen Forschungsprojekt, das auf drei Jahre angelegt ist, sind auch Wissenschaftler aus Norwegen, Großbritannien und den Niederlanden beteiligt. Als Partner aus der Industrie wirken die Unternehmen Shell, Wintershall Dea und Equinor mit, hieß es. Die Europäische Union fördere das Vorhaben mit rund 7,41 Millionen Euro. (dpa/sn)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.