Lehngericht wird zum Kinosaal

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Augustusburg.

Zum dritten Mal heißt es innerhalb des Projektes "Land macht Kultur" im Lehngericht Augustusburg "Film ab!". Am kommenden Freitag zeigt die soziokulturelle Initiative "Auf weiter Flur" ab 19 Uhr den Defa-Klassiker "Einer trage des Anderen Last". "Angesichts der zurückliegenden Einheitsfeierlichkeiten wollen wir unseren speziellen Beitrag leisten und den einstigen Publikumserfolg in der DDR zur Wiederaufführung bringen", so Programm-Mitgestalter Jörg Einert. Im Blickpunkt des Geschehens stehen ein Volkspolizist und ein evangelischer Vikar, die, in den 1950er-Jahren an Tuberkulose erkrankt, in ein gemeinsames Zimmer des Genesungsheimes einquartiert werden. Einlass ist 18 Uhr. (hy)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.