Lockerungen im Erzgebirgskreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im Erzgebirgskreis gelten nach Angaben der Landkreisverwaltung seit dem 1. Juli weitere Erleichterungen im Zusammenhang mit Corona. Da die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region seit dem 19. Juni konstant unter dem Schwellenwert von zehn liegt, entfallen ab diesem Tag weitere Auflagen. Dazu gehören Kontaktbeschränkungen, die Untersagung der Öffnung von Einrichtungen sowie vielfach die Testpflicht. Zu den weiterhin gültigen Basismaßnahmen gehören dagegen laut Behördensprecher André Beuthner genehmigte Hygienekonzepte, die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und auf Märkten sowie bei körpernahen Dienstleistungen und im Öffentlichen Personennahverkehr. Zugelassen sind nunmehr auch wieder Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Gästen - aber nur mit Terminbuchung, Kontakterfassung und Testpflicht. Diese bleibt vorerst auch für Diskotheken und Clubs bestehen. (af)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.