Räte entscheiden über Babybegrüßung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Eppendorf.

Eine spezielle Aktion hat in der Gemeinde Eppendorf seit 2010 Tradition: Zwei Mal im Jahr werden Familien eingeladen, die Nachwuchs bekommen haben. Coronabedingt konnten diese Veranstaltungen dieses Jahr bislang nicht stattfinden. Der Gemeinderat will nun in seiner Sitzung am Dienstag darüber befinden, ob die Babybegrüßung 2021 in der gewohnten Form stattfinden kann. Dabei bekommen die Eltern einen Betreuungsgutschein für eine örtliche Kindereinrichtung im Wert von 80 Euro sowie kleine Präsente überreicht. "Es handelt sich um eine freiwillige Geste der Gemeindeverwaltung, die vorbehaltlich der Haushaltslage geleistet wird", sagte Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Die Räte wollen sich laut Tagesordnung außerdem mit der Sanierung des Escheteiches im Ortsteil Großwaltersdorf sowie der Sanierung der Trauerhalle Kleinhartmannsdorf beschäftigen. (kbe)

Die Ratssitzung findet am 24. August ab 20 Uhr im Anbau der Heiner-Müller-Schule statt.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.