Vor Saisonstart im Freibad Erdmannsdorf: Vereinsmitglieder packen kräftig mit an

Erdmannsdorf.

Im Freibad Erdmannsdorf laufen derzeit die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren. Es ist vorgesehen, die Freizeitoase am ersten Juniwochenende zu öffnen.

Bis dahin haben die Mitglieder des Fördervereins des Freibades Erdmannsdorf noch alle Hände voll zu tun, um das große Areal an der Bundesstraße 180 zwischen Flöha und Erdmannsdorf in Schwung zu bringen. Am Samstag rollten mehrere Betonmischfahrzeuge an. "Die Wege an den Wasserbecken waren so verschlissen, dass ein Ausbessern nicht mehr in Frage kam. Deshalb haben wir jetzt komplett neuen Beton aufgebracht", sagte Vereinschef Gottfried Jubelt. Am Pfingstwochenende geht es dann an die Feinheiten. "Wir werden dann die Becken sowie Außenbereiche säubern und danach beginnen, das Frischwasser aufzufüllen", blickte Jubelt voraus.

Die Badbetreiber punkten bei den Gästen unter anderem mit ihren drei Beach-Volleyballplätzen. Insgesamt steht den Badegästen eine Wasserfläche von 2000 Quadratmetern zur Verfügung. Die Liegewiese hat eine Fläche von 20.000 Quadratmetern, dazu kommen noch ein FKK-Abschnitt (5000 Quadratmeter) sowie ein Sandstrand (2000).

Die Sicherheit der Besucher wird durch eine ausreichende Anzahl von Schwimmmeistern und Rettungsschwimmern abgesichert. "Die Rettungsschwimmer sind in diesem Jahr mehr gefordert als sonst. Denn sie müssen während der Corona-Krise insbesondere auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten", sagte Jubelt. (kbe)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.