Coronavirus: Dritter Todesfall in Mittelsachsen

Freiberg.

Am Freitag wurde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung in Mittelsachsen gemeldet. Es handelt sich um einen 72-jährigen Mann mit Vorerkrankungen, teilt das Landratsamt mit. Insgesamt sind in Mittelsachsen damit drei Infizierte gestorben.

Stand Freitagnachmittag sind im Landkreis 237 Menschen positiv auf das Virus getestet worden, das sind fünf mehr als am Donnerstag. Von den Infizierten stammen 74 aus dem Altkreis Döbeln, aus dem Altkreis Freiberg 93 und aus dem Altkreis Mittweida 70. Rund 140 Personen sind rechnerisch wieder genesen. Das Gesundheitsamt hat für 749 Personen einen Quarantänebescheid erlassen, 480 Personen haben diese wieder verlassen. (sane)

Zum Beitrag: Corona - Das ist die Lage in Freiberg und Mittelsachsen am Freitag [FP+]

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.