Gründerpreis für Freiberger Start-up

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Mit der Additive Drives GmbH hat erstmals eine Ausgründung der TU Bergakademie Freiberg den Sächsischen Gründerpreis erhalten. Wie die TU mitteilte, setzte sich das Start-up gegen rund 90 Mitbewerber durch. Das Unternehmen erstellt E-Motor-Komponenten aus dem 3D-Druck. Im Fokus stünden spezielle Kupferwicklungen, Hauptbestandteil eines jeden Elektromotors. Neben den besten sächsischen Gründungsideen wurden auch herausragende Transferprojekte und Innovationen mit Staatspreisen prämiert. (kan)

Neu auf freiepresse.de