Lagerhalle und Werkstatt für Felgen-Anbieter entstehen in Siebenlehn nahe der A 4

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ersten Angaben zufolge sind 30 bis 40 Arbeitsplätze geplant.

Siebenlehn.

Die UKI Invest GmbH Dresden will in Siebenlehn nahe der A 4 eine Lagerhalle mit Werkstatt errichten. Dort soll "Felgen-Outlet" aus Meißen, ein Anbieter von Felgen, Rädern und Reifen, einziehen. Dem Bauantrag stimmten die Mitglieder des Technischen Ausschusses am Montagabend zu. Laut Bürgermeister Volkmar Schreiter (FDP) soll jenes Areal bebaut werden, auf dem Möbel Mahler zunächst eine Spedition errichten wollte, es dann aber verkaufte. Nun habe das Dresdner Unternehmen das Grundstück erworben. Ein 14 Meter hohes Gebäude solle errichtet werden, zudem im Abstand von 10 bis 15 Metern eine Garage. Der Landschaftsplan werde vom Landratsamt geprüft, so Schreiter. 30 bis 40 Arbeitsplätze seien geplant. Eine Lösung für die Ableitung des Abwassers müsse noch mit dem Abwasserzweckverband "Muldental" gefunden werden.

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.