Mulda: Baumaßnahme der Telekom führt zu Straßensperrung

Seit Montag ist die S210 in Mulda in Richtung Lichtenberg und in Richtung Helbigsdorf vollgesperrt. Grund sind Baumaßnahmen der Telekom. Das Unternehmen verlege seine Leitungen um, um "daran anschließende Hochwasserschutz- und Brückenerneuerungsmaßnahmen zu ermöglichen", erklärt Georg von Wagner, Pressesprecher der Telekom. Die Sperrung dauere voraussichtlich noch bis zum 24. April, die Platzverhältnisse ließen nur eine Voll- und keine halbseitige Sperrung zu. "Personennah- und Anliegerverkehr werden jedoch aufrecht erhalten."

Ab voraussichtlich 23. März sollen außerdem letzte Winterschäden in Helbigsdorf auf den rund 600 Metern von der neuen Feuerwehr bis zum Ortsausgang Richtung Großhartmannsdorf beseitigt werden. Das berichtet Franz Grossmann von Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LaSuV). Die Umleitung führe über die B 101 Großhartmannsdorf, Obersaida, Sayda, Rechenberg-Bienenmühle und Mulda. "Die  Arbeiten der Winterschadensbeseitigung erfordern eine Vollsperrung, da die Fahrbahn auf gesamter Breite baulich angefasst werden muss und ein halbseitiger Bau aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen nicht möglich ist." (lasc)

 

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.