Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

12.000 Euro fließen nach Mittweida

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Die Sieger und Platzierten des 19. sächsischen Innenstadtwettbewerbs "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" stehen fest: 12.000 Euro für einen dritten Platz gehen unter anderem nach Mittweida. Auch Burgstädt kann sich über die gleiche Summe freuen. Das wurde von der Industrie- und Handelskammer Chemnitz mitgeteilt. Die beiden mit jeweils 30.000 Euro dotierten ersten Preise gehen nach Oederan für das Projekt "Ernährung neu gedacht - Essbare Wildpflanzen in der Stadt" und nach Freiberg für das Vorhaben "Der grüne Peter", eine Begrünung der Fußgängerzone Petersstraße. Der City-Wettbewerb wird vom Freistaat Sachsen, den sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie weiteren Sponsoren und Partnern unterstützt. Das Jahresmotto lautete "Kreativ aus der Krise - Innenstadt neu denken!". 33 Städte und Gemeinden in Zusammenarbeit mit Unternehmen beteiligten sich am Wettbewerb. (lk)

Das könnte Sie auch interessieren