Baustart am Pflegeheim verzögert sich

Kriebstein.

Die ursprünglich für dieses Jahr geplante Schließung des DRK-Pflegeheimes in Kriebethal und dessen darauf folgender Umbau werden verschoben. Denn Voraussetzung dafür ist, dass am Mittweidaer Altenpflegeheim des DRK-Kreisverbandes Döbeln-Hainichen ein geplanter Anbau bezugsfertig ist. Doch die Arbeiten daran können frühestens im zweiten Quartal 2019 beginnen, wie Jörg Hirschel, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbandes, jetzt erklärte. Nach früheren Plänen war im August dieses Jahres der erste Spatenstich geplant. Das habe sich unter anderem wegen Vertragsverhandlungen mit dem Kommunalverband Sachsen verzögert. Zudem habe man jetzt keine Baufirma für das Projekt in Mittweida binden können. Im Heim in Kriebethal sollen künftig eine Tages- und eine Kurzzeitpflege eingerichtet werden. Bewohnern, die auf die Dauerbetreuung angewiesen sind, sollen vor der Schließung Plätze in anderen Heimen angeboten werden. In Mittweida sollen mit dem Anbau 27 zusätzliche Plätze geschaffen werden. In Kriebethal gibt es derzeit 40 Pflegeplätze. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...