Bergfest-Gag: Hochschule will Bierothek eröffnen

Mittweidaer Studenten feiern Idee einer Bierothek Mittweida. Mit diesem Gag hat der Rektor der Hochschule Mittweida am Mittwochvormittag vor mehr als 400 Studenten beim Bergfest der Hochschule Mittweida den Vogel abgeschossen: Anstatt des tatsächlich geplanten Neubaus der Hochschulbibliothek werde eine "Bierothek" auf dem Campus errichtet. Dazu habe die Hochschulleitung gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein völlig neues Städtebaukonzept entwickelt.

"Bibliotheken waren gestern, Studieren war gestern - morgen machen wir Fässerpflege. Wir lernen das Bier in 48 Fremdsprachen und wir bauen in Mittweida eine Bierothek", sagte Rektor Prof. Ludwig Hilmer unter dem Beifall der Studenten auf dem Technikumplatz in Mittweida. Vor dem Hauptgebäude der Hochschule enthüllte er dazu eine Grafik, die den Neubau der Bierothek zeigen sollte, und erntete dafür auch vom anwesenden Oberbürgermeister der Stadt Mittweida, Ralf Schreiber, ein Schmunzeln. Scherze dieser Art zählen zum traditionellen Ablauf des Bergfestes der Hochschule Mittweida, genauso wie der anschließende, feucht-fröhliche Umzug durch die Stadt, an dem sich am Mittwoch die Bachelor- und Diplomstudierenden des Jahrgangs 2017 sowie die Masterstudenten des Jahrgangs 2018 beteiligten. (JL)

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...