Landesgartenschau: Modernste Technik für Zeitwürfel

Frankenberg.

Der Time Cube (Zeitwürfel) im künftigen Erlebnismuseum "Zeit-Werk-Stadt" in der Frankenberger Zschopauaue erhält QLED-Monitore im Wert von knapp 800.000 Euro. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. QLED (Quantenpunkt-Leuchtdioden) können elektrische Energie in Licht mit einzigartigen optischen Eigenschaften umwandeln und abstrahlen. Die für das Museumskonzept verantwortliche Firma Leisureworkgroup hatte verschiedene Technologien verglichen. Ausschließlich die QLED-Technologie erfülle alle Zielvorgaben und Kriterien, hieß es zur Sitzung. Im Time Cube sollen Filme verschiedener Art auf 6 mal 6 mal 6 Meter großen Projektionsebenen abgespielt werden. Diese ebenen setzen sich aus vielen Einzelmonitoren zusammen. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...