Mario Esche ist neuer Schulleiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Mario Esche (Foto) ist der neue Schulleiter des städtischen Gymnasiums Mittweida. Das teilte Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) mit. Der 52-jährige Esche ist Mathematik- und Physiklehrer. Die Entscheidung für das neue Amt sei wohl abgewogen. Einerseits habe er viel Spaß am Unterrichten. "In der neuen Position habe ich aber eine ganze Menge Möglichkeiten, die Schule weiter voran zu bringen." Derzeit fordere das Aufholen der Lernrückstände bei den 623 Schülern des Gymnasium einen Großteil der Kräfte. Seit zwei Jahren könne nicht zu den sonst üblichen Bedingungen gelernt werden. Zudem müsse sich auch Esches Haus dem Generationenwechsel stellen. Wenn erfahrene Kollegen die Schule verlassen, sei das ein Aderlass. Das Gymnasium hat derzeit 51 Stammkräfte. "Zum Glück kommen aber junge Leute ans Haus", so der 52-Jährige, der in seiner Freizeit Marathon läuft. Mit denen ergeben sich Chancen, etwas Neues entstehen zu lassen und etwas auszuprobieren. Darauf freue sich der Schulleiter. (dahl)