Nur zehn Protestler in Mittweida

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Zehn Personen haben sich in Mittweida am Mittwochabend zu einem sogenannten Corona-Spaziergang getroffen. Einsatzkräfte des hiesigen Polizeireviers waren laut Sprecher Andrzej Rydzik gegen 18.45 Uhr am Markt vor Ort, um die Versammlung, zu der im Chatdienst Telegram aufgerufen worden war, zu unterbinden. Polizisten wiesen die Anwesenden auf die Coronaregelungen hin. "Infolge der Polizeipräsenz kam es zu keinem weiteren Zulauf, sodass die zehn Personen gegen 19.20 Uhr den Markt verließen", erklärte Rydzik. Danach fuhren Polizisten durch die Stadt, um gegebenenfalls weitere unzulässige Versammlungen und verbotene Aufzüge zu verhindern. Am Einsatz waren rund 30 Beamte des Reviers und der Bereitschaftspolizei beteiligt. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.