Zwei Feste für Mittweidas Absolventen

Mittweida.

Etwa 370 Absolventen samt Angehörigen und Freunden erwartet die Hochschule Mittweida zu ihren Exmatrikulationsfeiern, die am Donnerstag und Freitag jeweils ab 14 Uhr in der Stadtkirche "Unser lieben Frauen" stattfindet. Insgesamt haben laut Hochschul-Sprecher Helmut Hammer 1211 Studierende im zurückliegenden Sommersemester ihr Studium in Mittweida erfolgreich abgeschlossen. Mit

633 Absolventen liegt der Anteil der Männer dabei etwas über dem der Frauen. Ausländische Studierende stellen mit 215 Personen 18 Prozent der Absolventen. Der jüngste Absolvent ist 20 Jahre, die älteste Absolventin ist 57 Jahre alt. Drei Viertel der Absolventen haben einen Bachelor-Abschluss gemacht, 13 Prozent schließen mit einem Diplom ab, zwölf Prozent mit einem Master. Der Gesamtdurchschnitt aller Abschlüsse liegt bei 2,0.

Bei der feierlichen Exmatrikulation erhalten die frischgebackenen Absolventen ihre Abschlussurkunden und bekommen die Bachelor-Hüte aufgesetzt. Am Donnerstag werden zusätzlich der Herbert-E.-Graus-Preis für innovative Geschäftsideen und die Abschlussurkunden für die Volontäre der Mitteldeutschen Journalistenschule verliehen. Am Freitag folgt die Vergabe des "Lothar-Otto-Preises" für besondere Innovations- und Transfer-Leistungen aus der Hochschule in Wirtschaft und Gesellschaft an eine Mittweidaer Absolventin. (lkb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...