Idee: Skateranlage für Geringswalde

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Geringswalde.

Gibt es bald eine Skateranlage in Geringswalde? Diesen Wunsch hegen zumindest acht Jugendliche, wie Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos) jüngst im Stadtrat berichtete. "Die jungen Leute hatten mich mit der Bitte aufgesucht, den Bau einer solchen Anlage zu prüfen." Vorstellen könnten sich die jungen Sportler ein Terrain in der Nähe des Bolzplatzes am Großteich. "Das wird aber nicht funktionieren. Der Bereich rund um den Großteich gilt als Flächennaturanlage. Außerdem wären wir mit der Skaterbahn zu nahe am Gelände des Altersstiftes." Linke-Stadtrat David Rausch sprach sich dagegen aus, die Idee ohne nähere Prüfung vom Tisch zu wischen. "Ich finde es gut, dass Jugendliche überhaupt den Weg ins Rathaus suchen." Rausch schlug vor, das Thema in einem der nächsten Ausschüsse für Technik und Umwelt zu behandeln und nach Alternativen für einen geeigneten Standort abzuklopfen. Bereits 2009 sollte in Geringswalde eine Anlage für Skater entstehen. Mangels geeigneter Fläche war die jedoch nie zustande gekommen. (grün)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.