Radweg zunehmend verunreinigt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Geringswalde.

Der Radweg, der nach seiner Fertigstellung einmal Waldheim mit Rochlitz verbinden soll, sorgt bereits jetzt für Ärger. So häufen sich im Ordnungsamt der Stadt Geringswalde die Beschwerden über Verunreinigungen, die von Haltern und ihren Tieren auf der Piste zurückgelassen werden. Neben Hundekot wurden zuletzt verstärkt die Hinterlassenschaften von Pferden auf der Strecke registriert, hieß es. "Sehr ärgerlich und gegenüber Radfahrern und Spaziergängern rücksichtslos", konstatierte Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos). Aus seiner Sicht gehörten Pferde schon mal gar nicht auf den Radweg. "Wir verfügen seit Jahren über ein gut erschlossenes Reitwegenetz." Da müsse nicht der Radweg zweckentfremdet werden. "Wir können jedoch als Verwaltung nur reagieren, wenn uns 'Ross und Reiter' beziehungsweise Hundehalter genannt werden, die sich nicht an die Regeln halten." (grün)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.