Bilanz des Himmelfahrtstags: Prügeleien, Sachbeschädigung, Nazi-Parolen

Polizei im Bereich Chemnitz mehrfach gefordert - Anzeigen wegen Körperverletzung, Bedrohung und weiteren Delikten

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

13Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 8
    4
    Peggy01
    23.05.2020

    marvelino: vor allem schäme ich mich über die linksextremen Ausschreitungen in Connewitz und ganz Sachsen .

  • 7
    2
    kartracer
    23.05.2020

    @Malleo, kurz und klar aber wahr!

  • 9
    0
    Malleo
    23.05.2020

    arnoldu
    ....dann sollte dieser Staat die selbst erlassenen Gesetze auch umsetzen.
    Ein Staat, der nicht handelt, wird behandelt und verdient keinen Respekt.
    Genau nach dieser Erkenntnis handeln Leute, die Sie beschreiben.

  • 5
    5
    arnoldu
    23.05.2020

    @marvelino: Sie schreiben, dass Sie seit mittlerweile rund 25 Jahren ständig mit rechter Gewalt konfrontiert werden? Sie schreiben von Toten?
    Klingt schon recht gruselig, aber da stellt sich mir und sicher einigen anderen Lesern die Frage: Wieso? Kann das eventuell mit Ihren politischen Ansichten erklärt werden, welche Sie vielleicht wahrscheinlich auch noch kontinuierlich zur Schau stellen, mit Ihrem Habitus und Handeln in der Öffentlichkeit? Und damit ganz schön provozieren? Irgendwas läuft doch da schief?

  • 9
    0
    arnoldu
    22.05.2020

    Meine Beiträge muss man mal etwas zwischen den Zeilen lesen: ich versuche damit in keinster Weise eine politische Gesinnung zu vertreten, ich verabscheue einfach nur, so wie der überaus größte Teil der Menschen in diesem Land, dass es unter uns sozial sehr primitiv strukturierte Leute gibt, welche mit Gewalttaten in jede Richtung, mit ständigem Stören der öffentlichen Ordnung gegenhandeln, weil sich denen sonst kein anderes von der Allgemeinheit akzeptiertes Podium bietet. Diese Meinung richtet sich ausnahmslos gegen all diese Subjekte, egal ob nun linksextreme oder rechtsextreme Täter, egal ob deutsch oder einer anderen Nation angehörig, egal ob arm oder reich, usw...! Es sollen sich ehrliche Fußballfans nicht mehr von Hooligans die Szene kaputtmachen lassen, neutrale Einzelhändler dürfen sich nicht mehr die Schaufenster einschlagen lassen, Anwohner bestimmter Stadtteile sollten nicht mehr hilflos dastehen müssen, wenn deren Autos demoliert oder angezündet werden, Polizeibeamte und Rettungsdienste während des Einsatzes nicht dran denken müssen, ob sie nach Dienstschluss unversehrt zu ihren Familien nach Hause können. Man sollte keine Angst vor den bei jedem kleinen Konflikt überwiegend von Migranten genutzten scharfen schnellen Messern haben, genauso wenig wie vor Schlagringen und Springerstiefeln.

  • 12
    8
    vonVorn
    22.05.2020

    @anoldu, ich hege kein Herz für diese Leute, aber ich will auch nicht das alle über diesen Kamm geschoren werden! Ich wurde schon von Ausländern angegriffen, in Leipzig wurden Menschen zusammengeschlagen weil Sie ein Freiwild Tshirt trugen.
    Sie sollten mal darüber nachdenken das es überall schlechte und gute Menschen gibt.
    @marvelino, sie sagen, sie massen sich nicht an alle über einen Kamm zu scheren und doch tun Sie genau das! Man sollte akzeptieren das es Menschen mit anderen Erfahrungen gibt.

  • 12
    9
    arnoldu
    22.05.2020

    @vonVorn: ich habe nichts dergleichen von halb Sachsen geschrieben, sondern nur von einigen asozialen Elementen, die ständig immer wieder aufs neue derart in Erscheinung treten, weil sie von Judikative und Exekutive immer mehr in Zuckerwatte gepackt werden. Wenn sie so ein großes Herz für diese Leute hegen...dass ist dann ihre persönliche Einstellung. Vielleicht würde diese anders aussehen, wenn sie von so einem Mob als völlig unbeteiligter, unauffälliger Mensch schon mal angegriffen worden wären.
    Was Diktatur anbelangt, ich weiß aus eigener Erfahrung mit der deutschen Geschichte, was das ist... meine Stasi Akte habe ich einsehen können!
    Mir geht es lediglich darum, dass die Exekutive mal klare Kante zeigt und ALLE friedlichen Bürger vor so was beschützen kann...
    Derlei testosterongesteuerte und immer wieder negativ in Erscheinung tretende Leute verstehen manchmal keine andere Sprache als Gegengewalt...

  • 8
    13
    marvelino
    22.05.2020

    @chriserlau82, es liegt mir völlig fern, alle über einen Kamm zu scheren. Selbstverständlich sind nicht alle braun. Deswegen schrieb ich auch von "weiten Teilen". Aber: Als jemand, der seit den 90ern regelmäßig mit rechter Gewalt, ja auch mit Toden(!), konfrontiert wurde, maße ich es mir wohl an, die politische Orientierung vieler einschätzen zu können. In diesem Sinne: Alle zusammen gegen...

  • 19
    8
    vonVorn
    22.05.2020

    @arnoldu, was Sie fordern ist Diktatur pur, ist ihnen das klar? Bei jedem Fest, jedem Fussballspiel oder auch sonstwo, sind immer Krawallmacher und Besoffne unterwegs, wollen Sie halb Sachsen vorbeugend in Haft nehmen?

  • 12
    13
    arnoldu
    22.05.2020

    @chriserlau82: Ihrem Artikel stimme ich Ihnen bis auf einen Satz vollkommen zu. "...werden juristisch belangt.." Ja, natürlich schon, aber leider nicht allumfassend und mit der nötigen Härte, welche das StGB zulassen würde. Und die Prozesse ziehen sich viel zu ewig hin...allgemein bei Gewalttaten aller Art.
    Die höchsten Gerichte müssen sich ja auch unter anderem mit so Sachen befassen, ob MILKA genauso wie RITTER SPORT irgendwann mal quadratische Schokolade herstellen darf! Leider ein tatsächliches Beispiel...

  • 29
    20
    chriserlau82
    22.05.2020

    Werter marvelino. Das ganze Land (Sachsen) über einen Kamm zu scheren, halte ich für völlig daneben.
    Solch ein Benehmen, betrunken oder nicht, muss geahndet werden.
    Dennoch sage ich Ihnen, dass ich mich nicht durch solche unüberlegten Pauschalaussagen in die rechte Ecke drängen lasse. Nur weil ich auch hier wohne, bin ich deswegen kein Rechter.
    Die Herrschaften, welche sich so daneben benehmen, werden juristisch belangt.
    Stellen Sie sich wie viele hier in Sachsen aufrecht den Rechten entgegen, dannzeigen wir wer die Mehrheit im Freistaat hat, nämlich immer noch die Demokratie.

  • 24
    17
    arnoldu
    22.05.2020

    Alle Jahre wieder...! Könnte man denn nicht wenigstens die einschlägig polizeibekannten Subjekte dieser Art an diesem Tag vorbeugend festsetzen? Damit friedliche Mitbürger den Feiertag entspannt begehen können...? Ach so, die Grundrechte von Gewalttätern haben ja hierzulande mehr Gewicht als die der Opfer und friedlichen Bevölkerung...
    Und die Polizei darf auf Anordnung von ganz oben ihre in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten, wie beispielsweise Selbstverteidigung und Ingewahrsamnahme sowieso nicht umfassend einsetzen, leider.

  • 40
    35
    marvelino
    22.05.2020

    Immer wieder rechte Parolen hier, hier, hier und dort... Die wahre Gesinning weiter Teile dieses Bundeslandes kann man einfach nicht mehr leugnen. Unabhängig vom gestrigen Tag. Man kann sich einfach nur noch schämen.