Corona-Inzidenzen in Sachsen: Wert im Vogtlandkreis jetzt bei über 200

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Sachsen ist von Mittwoch auf Donnerstag leicht gestiegen und liegt nun bei 71,3.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Faden13
    26.02.2021

    Aber jetzt hat ja unser Landrat gottseidank seinen Machtumfang erkannt und hat gleich mal zum Wohle aller die Schulen wieder geschlossen

  • 10
    2
    KTreppil
    25.02.2021

    Vielleicht auch, sicherlich nicht nur, aber auch, weil der Vogtlandkreis eine vergleichsweise niedrigere Einwohnerzahl hat, als andere Landkreise. Man kann das immer gut an der wöchentlichen Aufstellung der Inzidenzen aller Gemeinden sehen, die in der FP veröffentlicht wird. Manch kleines Dorf hat nur einen Fall und schießt gleich auf 50. So kann es auch im Falle des V-Kreis sein. Das gehört endlich mal hochgerechnet, hinterfragt und entsprechend bewertet. Bevor schon wieder Entscheidungen auf Kosten der Kinder fallen, gehört auch transparent ausgewertet, wo die Infektionen hoch schießen. Sind es Schulen und Kitas, ist die Schließung folgerichtig, aber nur dann!

  • 20
    0
    Annett1610
    25.02.2021

    Ich frage mich langsam, wieso ausgerechnet im Vogtlandkreis die Inzidenz immer so hoch ist. Hier ist doch alles geschlossen. Also wie kommt es? Mit den seit 4 Monaten geschlossenen Fitnessstudios, Restaurants und den seit Mitte Dezember geschlossenen Geschäften und Friseuren kann es nichts zutun haben. Die Schulen sind auch erst seit einer seit kurzem wieder geöffnet. Also muß es noch andere Gründe geben. Vielleicht sollte man die endlich mal raus finden, sonst sind wir noch bis 2022 im Lockdown.