Kollision mit Oldtimer bei Ostrau: Zweites Todesopfer

Ostrau.

Nach dem schweren Unfall auf der B169 bei Ostrau (Landkreis Mittelsachsen) vom Mittwochnachmittag ist ein weiteres Todesopfer zu beklagen. Wie die Polizeidirektion Chemnitz bestätigte, erlag ein 42-Jähriger seinen schweren Verletzungen. Am Mittwoch war eine 78-Jährige noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlegen.

Der 42-Jährige war gegen 13.50 Uhr auf der B169 kurz nach Ostrau mit seinem Oldtimer Ford Pickup aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Das Auto kollidierte frontal mit einem Skoda. Eine 78-jährige Insassin im Skoda starb an der Unfallstelle. Die 34-jährige Skoda-Fahrerin sowie ein sechsjähriges Mädchen im Skoda erlitten schwere Verletzungen. Der Oldtimer-Fahrer wurde mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte sein Leben jedoch nicht mehr retten konnten.

Im Einsatz waren Notarzt, Rettungshubschrauber, Polizei und Feuerwehr. Die Bundesstraße blieb bis etwa 18.30 Uhr voll gesperrt. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 3.4 Sterne bei 5 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...