Kripo hebt rechtsextreme Vereinigung zu "neuem Deutschem Reich" aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mehrjährige Ermittlungen gegen rechtes Netzwerk "Trutzbund" mit 260 Anhängern abgeschlossen

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    8
    paral
    03.03.2021

    In regelmäßigen Abständen wird über rechte Netzwerke mit martialischen Namen berichtet, die noch keiner wirklich gehört hat. Wenn als seit 2018 Gefahr im Verzug ist, warum wurde da nicht zeitnah gehandelt? Dünne oder nicht vorhandene Beweislage? Vor Zeiten wurden solche Spinner wie "Neues Deutsches Reich" belächelt, weil sie nicht wirklich was bewirken können. Doch die Zeiten haben sich geändert, ein Popanz muß her und wird aufgebaut. Herr Eumann, als langjähriger und kompetenter Reporter in Sachen "Rechts", da muß doch noch einiges zu machen sein!