Mann befriedigt sich in Zug vor 16-jähriger Jugendlicher

Chemnitz/Zwickau. Die Polizei hat einen 38-jährigen Exhibitionisten dingfest gemacht. Der Tatverdächtige aus Somalia soll sich am Freitag in Gegenwart einer 16-Jährigen in einem Zug auf der Strecke Chemnitz-Zwickau selbstbefriedigt haben. Die Jugendliche hatte sich deshalb in ein anderes Abteil begeben und von dort einen Notruf abgesetzt. Die Bundespolizei konnte den Mann am Haltepunkt Zwickau-Pölbitz stellen, die 16-Jährige erkannte ihn laut Polizei zweifelsfrei wieder. Auf Exhibitionismus steht laut Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe. Die Ermittlungen dauern an. (fp)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    blaupause
    18.03.2016

    ...und wohin schicken wir deutsche Exhibitionisten zurück?!

  • 3
    0
    Soundnichtanders
    15.03.2016

    Ekelhaft und ohne Verständnis. Der Mann sollte umgehend nach Somalia zurück reisen dürfen. Scheinbar ist er völlig überfordert und wird mit seinem Verhalten Deutschland nicht voranbringen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...