Neue Corona-Regeln für Sachsen: Weihnachtsmärkte unter Auflagen erlaubt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Aufteilung in Verweil- und Flanierbereiche wird Pflicht.

Dresden.

Am Freitag hat das sächsische Kabinett schärfere Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Trotzdem erlaubt bleiben Weihnachtsmärkte und Bergparaden. Darüber informiert Sozialministerin Petra Köpping am Freitag.

Auflage ist eine Aufteilung der Marktflächen in Verweil- und Flanierbereiche. Diese gilt sowohl bei Erreichen der Vorwarn- als auch der Überlastungsstufe, präzisierte Köpping. Bei mehr als 1000 Besuchern gelten 2G, Kontakterfassung und Maskenpflicht in den Verweilbereichen. (sane)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.