Südwestsachsen: Polizei warnt vor Betrugsmasche am Telefon

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein angeblicher Polizist brachte eine Rentnerin im Vogtland um 10.000 Euro. In anderen Fällen gaben sich die Täter als Verwandte aus.

Chemnitz/Zwickau.

Im Landkreis Zwickau, Vogtland, Erzgebirge und Mittelsachsen versuchen Betrüger derzeit verstärkt, Senioren am Telefon um ihre Ersparnisse zu bringen. Allein am Mittwoch gingen im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau 13 entsprechende Anzeigen ein. Auch die Polizeidirektion Chemnitz erhielt rund ein Dutzend Hinweise.

In einem Fall waren die Betrüger erfolgreich. Ein Mann gab sich als Polizist aus und konnte eine 87-Jährige aus Lengenfeld davon überzeugen, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten verursacht habe und nun im Gefängnis säße. Als Kaution forderte der angebliche Polizist 15.000 Euro. Nach einem langen Gespräch übergab die verängstigte Frau in der Nähe ihrer Wohnung einem jungen Mann 10.000 Euro. Erst als ihr Sohn sie später anrief, klärte sich der Schwindel auf und die echte Polizei wurde eingeschaltet.

In anderen Fällen gaben sich die unbekannten Täter als Verwandte oder deren Kontaktpersonen aus und berichteten von Notsituationen wie Unfällen, gerichtlichen Strafen oder einen beabsichtigten Hauskauf. Zudem werden immer wieder Anrufe mit Gewinnversprechen gemeldet. Selbst wenn die meisten Angerufenen nicht auf die Betrüger hereinfielen, bittet die Polizei insbesondere Angehörige, Bekannte oder Nachbarn von Senioren darum, immer wieder auf diese Betrugsmaschen hinzuweisen. Betrugsversuche sollten bei der Kriminalpolizei gemeldet werden unter Telefon 0375 428 4480. (samü)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.