"Tag der Sachsen" 2021 in Freital wird verschoben

Bereits in diesem Jahr konnte das Fest in Aue-Bad Schlema nicht stattfinden. Jetzt hat es auch die Jubiläums-Ausgabe in Freital getroffen.

Der für September 2021 geplante 30. "Tag der Sachsen" in Freital wird wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Das teilten der Präsident des Kuratoriums "Tag der Sachsen", Matthias Rößler, und der Oberbürgermeister von Freital, Uwe Rumberg, am Montag mit. Aufgrund der Corona-Pandemie sei es nicht möglich, Sachsens größtes Volksfest im kommenden Jahr durchzuführen. Derzeit sei es nicht möglich vorherzusehen, wie sich das Pandemiegeschehen im kommenden Jahr entwickelt. Offiziell ist der "Tag der Sachsen" aber nicht abgesagt sondern nur verschoben, ein Nachholtermin wurde dafür bislang aber noch nicht genannt. "Leider haben die letzten Wochen gezeigt, dass die Bewältigung der Pandemie derzeit unsere ganze Kraft in Anspruch nimmt und Festplanungen schwierig macht", so Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Bereits im März musste der für dieses Jahr in Aue-Bad Schlema geplante "Tag der Sachsen" abgesagt werden. Nachgeholt werden soll das Volksfest dort im September 2023. (luka)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.