Rund 30 gestrandete Wale in Tasmanien gerettet - 200 Tiere tot

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zwei Jahre nach einer tragischen Massenstrandung von Walen auf Tasmanien stecken erneut Hunderte Tiere an der Küste der australischen Insel fest. Unermüdlich haben Helfer am Ocean Beach um das Leben von gestrandeten Walen gekämpft.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren