Autobauer Škoda verbietet Rauchen auf Werksgelände - Vorbild für ganz VW?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Škoda in Tschechien erklärt sich zum Nichtraucherunternehmen, die letzten Raucherecken wurden abgeschafft. Ein Vorbild im VW-Konzern?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    6
    Dickkopf100
    06.09.2021

    Alles gut und schön, aber man kann den "Gesundheitsschutz" auch zum Diktat machen. Wer will das schon? Rauchen ist schädlich, weis jeder. Aber Rauchen ist auch eine Sucht. Wer in der Mittagspause die Firma verlässt um zu rauchen, kommt vielleicht nicht mehr dazu vernünftig zu essen. Ist das gesünder? Man sollte nicht übertreiben mit der Gesundheitsvorsorge. Und bei aller Sorgfalt, welcher Erwachsene Mensch möchte behandelt und gegängelt werden wie ein Kind? Wohl niemand, auch wenn ein guter Wille dahinter steckt. Und in Deutschland sollte man mit solchen "Neckereien" gar nicht erst anfangen. Man sieht, was bei der gut gemeinten Impfkampagne heraus kommt....