Chem-Cats mit Debakel gegen Serienmeister

46:99-Niederlage gegen Wasserburg

Chemnitz. Der Chemnitzer Basketball-Bundesligist Chem-Cats hat am Sonntag in eigener Halle die erwartete Niederlage gegen Serienmeister Wasserburg eingesteckt. Diese fiel mit 46:99 (22:58) überaus deutlich aus und zählt zu den klarsten Niederlagen der Vereinsgeschichte. Nach dem Debakel wird man sich bei den "Katzen" wehmütig an den Oktober 2013 erinnern, als der haushohe Favorit daheim mit 83:79 bezwungen wurde.

Diesmal ging nicht viel. Die Gäste setzten von Beginn an die Akzente und entschieden schon das erste Viertel sehr deutlich mit 24:6 für sich. In den zweiten zehn Minuten packte Wasserburg, das sehr ausgeglichen punktete, noch einmal 34 Zähler drauf. Das Polster konnten die Oberbayern bis zu Ende weiter aufstocken. Beste Chemnitzer Werferin war Valerie McQuade mit elf Punkten. (jz)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...