Chemnitzer FC trennt sich von Zürich 2:2

Side.

Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC hat sich am Donnerstag im Trainingslager in Side/Türkei im ersten von insgesamt drei Testspielen vom Schweizer Erstligisten Grasshoppers Zürich 2:2 (0:2) getrennt.

Zunächst mussten die rund 50 mitgereisten Chemnitzer Fans mit ansehen, wie ihr Team bis zur Pause zwei Gegentore kassierte. Die Schweizer gaben zunächst klar den Ton an, die Himmelblauen agierten mit zu viel Respekt vor dem Gegner. In der Pause wechselte CFC- Chefcoach David Bergner gleich achtmal - dadurch nahm das Spiel des souveränen Spitzenreiters der Fußball-Regionalliga Nordost viel mehr Fahrt auf. Tim Campulka verkürzte auf 1:2. In der 85. Minute setzte sich Timo Mauer durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß konnte Daniel Frahn zwar nicht unterbringen, doch Niklas Hoheneder staubte zum 2:2 ab. CFC- Cheftrainer Bergner sprach nach der Partie von einer insgesamt recht ordentlichen Leistung seines Teams. (kbe)



Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...