Drei Teams im Landespokal dabei

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine Spielpause gibt es an diesem Wochenende in der Landesliga und in der Landesklasse. Denn es steht die zweite Runde im Landespokal auf dem Programm. Dabei sind vier verbliebene Chemnitzer Mannschaften aktiv. Landesligist Handwerk Rabenstein gastiert am Samstag beim ATSV Frisch Auf Wurzen, dem aktuellen Tabellenfünften der Landesklasse Nord. Der VfB Fortuna, der mit drei Zu-null-Siegen in die Landesklasse-Saison gestartet ist, tritt am Sonntag bei Kreisoberligist FC Sachsen Werdau als Favorit an. Heimrecht hat der BSC Rapid. Der Tabellenführer der Landesklasse West empfängt am Sonntag den SV Lipsia Eutritzsch (Landesklasse Nord). Ebenso daheim spielt der FSV Klaffenbach (Landesklasse West), der am Sonntag Landesligist Dresden-Striesen erwartet. Das Pokalspiel von Regionalligist Chemnitzer FC in Grimma wurde wegen der Coronafälle aufseiten der Chemnitzer abgesagt. (tre)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.