Eindeutige Mehrheit für Fortführung des CFC

Die Mitglieder des Chemnitzer FC e.V. mussten online oder per Post über die Fortführung des Vereins abstimmen.

Chemnitz.

Der vom Vorstand gefasste Fortführungsbeschluss wurde durch die Vereinsmitglieder bestätigt. Das teilte der Chemnitzer FC am Samstag in einer Pressemitteilung mit. Demnach ergab die Auszählung, dass 99 Prozent der abgegebenen Stimmen für eine Fortführung des Vereins nach der Insolvenz sind.

Die Abstimmung sollte ursprünglich im Rahmen einer Mitgliederversammlung durchgeführt werden, die durch die Bedingungen der Corona-Pandemie jedoch nicht stattfinden konnte. Da der Fortführungsbeschluss erforderlich für den Insolvenzplan des Vereins ist, wurde der Beschluss zunächst vorsorglich gefasst, um das laufende Insolvenzplanverfahren nicht zu gefährden.

Die Mitglieder hatten bis zum vergangenen Freitag per Mail oder Brief die Möglichkeit an der Entscheidung teilzuhaben. "Das deutliche Votum sollten wir nicht als selbstverständlich ansehen, sondern vielmehr als Fundament und Auftrag für eine verantwortungsvolle und verlässliche Arbeit im Sinne des CFC verstehen" sagt Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC. Insgesamt wurden 873 Stimmen abgegeben. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    10
    mathausmike
    14.11.2020

    Sehr guter Beschluß der Mitglieder!