Zwei Gastgebersiege bei Kegelturnier

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am Einladungsturnier für blinde und sehbehinderte Kegler von Lok Chemnitz nahmen 71 Athleten aus mehreren Bundesländern sowie auch aus Österreich teil. Trotz starker Konkurrenz, die teilweise schon bei internationalen Meisterschaften erfolgreich war, setzten sich die Gastgeber stark in Szene. In der vollblinden Klasse (B 1) sicherte sich Frank Grunert mit 523 Holz (100 Wurf in die Vollen) den Sieg. Adelheid Dörfert (562) kam in der Kategorie B 2 (Sehkraft maximal 5 Prozent) auf den zweiten Rang, wobei die Beste, Annett Selle aus Magdeburg, nur drei Holz mehr auf ihr Konto brachte. Bei den Sehbehinderten (B3) triumphierte Carmen Tyrock (614), Rainer Escher (569) kam auf Rang zwei. Dritte bei den Damen wurde Carmen Steinert von Eska Chemnitz (576). Lok gewann zudem die Mannschaftswertung. Das Turnier fand zum 27. Mal statt. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.