Reichlich Gold gefischt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schwimmen: Annaberger holen 46 Medaillen

Marienberg.

Beim Finale der Erzgebirgsmeisterschaften im Schwimmen haben die Aktiven des SV 07 Annaberg trotz starker Konkurrenz einen ordentlichen Auftritt hingelegt. Insgesamt konnten sich die Kreisstädter über 46 Medaillen freuen. Mit 23 Aktiven stellten sich die Annaberger der Konkurrenz aus Aue, Schneeberg, Zschopau, Thalheim, Zwönitz und vom Schwimmteam Erzgebirge.

"Das war schon ein gewaltiges Feld, sodass wir uns eigentlich keine großen Medaillenhoffnungen gemacht haben", erklärte Peter Rülke, Vorsitzender des SV 07. Doch die Annaberger überraschten: Fabian Engert schwamm seine Konkurrenz mit siebenmal Gold in Grund und Boden, Elise Frauenlob fischte je zwei Gold- und Bronzemedaillen aus dem Becken. Samuel Engert vervollständigte mit einmal Gold und zweimal Silber das Trio der Erzgebirgsmeister. Kurt Nestler, Sophie Emmrich und Theresa Brünecke verbesserten ihre Bestzeiten teils deutlich. In der Staffel mussten sich die acht SV-Aktiven aber hinterm Schwimmteam Erzgebirge und Aue mit Platz 3 begnügen. (frgu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.