Spielgemeinschaft bleibt ungeschlagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Geringswalde.

Die Spielgemeinschaft Geringswalde/Hartha hat ihre erste gemeinsame Saison in der 1.Schach-Bezirksklasse ungeschlagen beendet und steigt in die Bezirksliga auf. Gegen Stollberg II gab es zum Saisonende ein 4:4. Zwar war der Aufstieg schon vorher perfekt, denn die SG hatte fünf Punkte Vorsprung vor ihren vier punktgleichen Verfolgern. Aber im letzten Duell hätte es beinahe die einzige Niederlage gegeben: Nach mehreren frühen Unentschieden brachte ein Punktverlust am achten Brett die Favoriten ins Hintertreffen. Im letzten Einzelduell musste Michael Reinhardt am Spitzenbrett die Kohlen aus dem Feuer holen und wenigstens das Remis retten. Nach fünf Stunden Spielzeit hatte er seinen Gegner mürbe gemacht und die Partie gewonnen. Noch vor dem letzten Spieltag hatte sich der SK 1958 Geringswalde als Verein aufgelöst und war dem LWV Geringswalde beigetreten. Zum neuen Schach-Abteilungsleiter wurde das langjährige Vorstandsmitglied Lothar Naumann aus Milkau gewählt. (un)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.