Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Falkensteiner einmal auf dem Podest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Falkenstein.

Beim Histo-Cup für Touren-, Sport- und Formelrennwagen ist im tschechischen Most ist auch Jens Vogt aus Falkenstein am Start gewesen. In der 1300-er-Tourenwagenklasse setzte Vogt für das Team Autoservice Falkenstein einen Skoda-MB1000 ein. In den beiden Hauptrennen fuhr er unter 21 Mitbewerbern zunächst den 6. Platz ein. Im zweiten Rennen schnupperte der Vogtländer als Vierter schon am Podium. Zusätzlich gab es in Most noch zwei Gleichmäßigkeitsläufe, in der mehrere gewertete Runden mit möglichst geringen Zeitabweichungen absolviert werden müssen. Hier chauffierte Vogt seinen Skoda im zweiten Durchgang mit relativ konstanten Rundenzeiten auf Platz 2. Beim ersten Versuch hatte es für ihn mit der Gleichmäßigkeit noch nicht richtig geklappt, sodass er mit Rang 13 vorlieb nehmen musste. (sfrl)

Das könnte Sie auch interessieren