VFC Plauen löst Vertrag mit Cheftrainer auf

Plauen. Fußball-Oberligist VFC Plauen hat den eigentlich bis Sommer 2018 geltenden Vertrag mit seinem Cheftrainer Nico Quade aufgelöst. Das bestätigte Vereinschefin Dagmar Baumgärtel am Freitag der "Freien Presse". Der 42-jährige Quade hatte die Mannschaft im Sommer 2016 übernommen und in dieser Saison bis an die Spitze der Oberliga Süd geführt. In den vergangenen Wochen überwarf er sich jedoch mit Vorstand und Aufsichtsrat des wirtschaftlich angeschlagenen Vereines und war zuletzt krankgeschrieben. Bis zum Ende der Hinrunde steht sein Stellvertreter Sven Römhild noch an der Seitenlinie, der dann aber den VFC ebenfalls verlässt. Eine Entscheidung, wer die Mannschaft in der Rückrunde führt, ist noch nicht gefallen. Gleichzeitig wurde am Freitag  auch bekannt, dass der VFC Plauen in der Winterpause seine zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Landesliga Sachsen zurückziehen wird. Das sei laut Baumgärtel Bestandteil des Sanierungskonzepts, über das die Mitglieder am Sonntag auf ihrer Jahreshauptversammlung beraten wollen. Zugleich wird dort auch ein neuer Vorstand gewählt. (pj/kare)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...