Vogtländer klettert in Gesamtwertung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Niels Tröger aus Großfriesen reiste als Tabellendritter der OK-Klasse zum dritten Lauf der Deutschen Kart-Meisterschaft ins bayerische Ampfing. Nachdem er mit seinem Maranello-TM-Kart in den beiden Vorläufen als Vierter und Fünfter noch ganz gut ausgesehen hatte, rutschte er in den Hauptrennen auf die Plätze 6 und 10 ab. Damit dürfte Niels Trögers 3. Platz in der Gesamtwertung vorläufig keinen Bestand haben. Sein Plauener Cousin Tim Tröger, der in der Schaltkart-Klasse KZ2 ebenfalls in einem Maranello-TM-Fahrzeug saß, agierte mit mehr Glück. Er belegte in seinen Vorläufen die Plätze 3 und 2. Nachdem er das erste Hauptrennen auf Platz 2 beendet hatte, musste er sich im zweiten Durchgang nach einem kleinen Ausrutscher letztlich mit dem 6. Platz zufrieden geben. Für Tim Tröger dürfte es damit im Klassement der KZ2 vom 9. Rang aufwärts gehen. (sfrl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.