Beifahrer feiert zwei Siege

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau/Glauchau.

Bei der Dutch Moto-Classic im niederländischen Assen, dem zweiten Lauf zur European Moto-Trophy, war der Zwickauer Daniel Rupprecht der erfolgreichste Teilnehmer aus Westsachsen. Als Beifahrer des Schweizer Gespann-Piloten Christian Steiner ging Rupprecht in der Klasse Sidecar-Open an den Start. Von der Pole Position aus fuhren Steiner/Rupprecht mit ihrem LCR-F1-Gespann in beiden Rennen als Sieger über die Ziellinie. In der 125-er Soloklasse erkämpfte Chris Meyer aus Reinsdorf auf Morbidelli zwei Bronzeränge. Bei den 250-er Zweitaktern, wo Meyer auf einer Honda-RS saß, sprang für den Reinsdorfer im ersten Rennen ein fünfter Platz heraus. Zum zweiten Rennen konnte er nicht antreten. Ähnlich erging es Jochen Blume vom Glauchauer Team Bauer-Motorsport, der sich nach längerer Rennpause mit seiner Ducati-TT in der 750-er Viertaktklasse von der 14. Startposition auf Platz zwölf im Rennen verbesserte, aber im zweiten Lauf ebenfalls nicht startete. (sfrl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.