Eispiraten Crimmitschau ohne Beute im Allgäu

Damit stehen die Westsachsen auf dem siebenten Platz.

Kaufbeuren. Die Erfolgsserie der Eispiraten Crimmitschau in der DEL 2 ist gerissen. Sie kassierten nach zuletzt drei Siegen in Folge am Dienstagabend beim ESV Kaufbeuren eine 2:3 (0:1, 2:0, 0:2)-Niederlage. In einer verrückten Partie fielen drei der fünf Treffer in Unterzahl. Tyler Spurgeon brachte das Schlusslicht aus Kaufbeuren nach einer sehenswerten Kombination im Powerplay in Führung (8.). Im zweiten Abschnitt bestimmte Crimmitschau das Geschehen. Nachdem die Gäste etliche gute Chancen nicht verwerten konnten, traf Scott Timmins zweimal in Unterzahl - zum Ausgleich (36.) und zur Führung (40.). Nach dem Doppelschlag waren die Eispiraten auch zu Beginn des letzten Drittels die bessere Mannschaft. Die Tore erzielte allerdings Kaufbeuren. John Lammers machte das 2:2 (46.). Daniel Oppolzer sorgte in Unterzahl für das 3:2 (54.) und damit für die Entscheidung.

Eispiraten-Trainer Mario Richer konnte nur drei Legionäre auf das Eis schicken. Verteidiger Kelly Summer stand nicht zur Verfügung. Er laboriert noch an den Folgen eines Checks in der Kassel-Partie am Freitag. Crimmitschau steht auf dem siebenten Platz. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.