Eispiraten siegen in der Verlängerung

Landshut.

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der Deutschen Eishockey Liga 2 am Freitagabend zwei Punkte beim EV Landshut erbeutet. Mit dem 4:3 nach Verlängerung (2:1;1:1;0:1/1:0) kamen die Westsachsen zum sechsten Sieg im zwölften Saisonspiel und bestätigten ihren Aufwärtstrend der vergangenen Wochen.

Das entscheidende Tor erzielte Carl Hudson kurz vor Ablauf der Verlängerung. Zu Beginn des Spiels hatten sich die Gäste vom frühen Rückstand nach 44 Sekunden durch Zach O'Brien unbeeindruckt gezeigt. Patrick Pohl (4.) und Travis Ewanyk im Powerplay (7.) erzielten für die Eispiraten die Führung, die Carl Hudson im zweiten Drittel (25.) auf 3:1 ausbaute. Doch der auffällige Zach O'Brien (33.) und Marcus Power mit einem Überzahltor (52.) brachten die Hausherren zurück ins Spiel.

Im zweiten Spiel des Wochenendes hat Crimmitschau am Sonntag, 17 Uhr, Heimrecht gegen die Bietigheim Steelers. Bei den Gästen steht mit Daniel Naud/Fabian Dahlem jenes Trainerduo hinter der Bande, das in der Vorsaison noch bei den Eispiraten Verantwortung trug. (tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.