Eispiraten trennen sich von Torhüter Kilar

Crimmitschau.

Für Torhüter Brett Kilar gibt es keine Zukunft beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. Der 26-jährige Deutsch-Amerikaner, der seit November 2017 bei den Westsachsen unter Vertrag stand, muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Die Entscheidung teilte Ronny Bauer, Gesellschafter bei den Eispiraten Crimmitschau, mit. "Brett Kilar hat in der Saison 2017/18 einen tollen Job gemacht. In der Serie 2018/19 konnte er aber nicht an die gezeigten Leistungen anknüpfen", sagt Bauer nach einer Auswertung mit Trainer Daniel Naud und Geschäftsführer Jörg Buschmann.

Kilar stand in 74 Partien im Eispiraten-Kasten. Bisher ist ungewiss, wohin es den Schlussmann verschlägt. Bereits kurz nach der Saison verkündeten die Verantwortlichen die Trennung von Torhüter Sebastian Albrecht, der zu einem Oberligisten wechseln will. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...