Sachsen-Rallye mit starkem Starterfeld

Für die 15. AvD-Sachsen-Rallye am 24./25. Mai mit Start und Ziel in Zwickau zeichnet sich ein hochkarätiges Starterfeld ab. Darüber hat Gesamtleiter Michael Görlich am Dienstagnachmittag auf einer Pressekonferenz im Zwickauer Rathaus informiert. An der Spitze der 75-köpfigen Nennliste steht Skoda-Pilot Fabian Kreim aus Hessen, der im März den ersten Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft gewonnen hatte. Er wird versuchen, seinen Sieg von 2017 in Zwickau zu wiederholen. Die Hoffnungen der einheimischen Fans ruhen auf Lokalmatador Ruben Zeltner im Porsche, Carsten Mohe aus Crottendorf im Renault und dem Plauener Rallye-Quereinsteiger Philip Geipel im Skoda.

Auf die Fahrer wartet die bisher längste Strecke bei der Sachsen-Rallye. Die 150 Wertungskilometer verteilen sich auf zwölf Prüfungen. Zu den Höhepunkten gehört das Innenstadtrennen am Freitagabend an der Glück-Auf-Brücke. Neben den Prüfungen in Wolfersgrün, Crinitzberg und Fraureuth gibt es zwei neue im Vogtland, einmal an der Talsperre Pöhl und einmal im vogtländischen Mühlenviertel (Rosenbach, Weischlitz). Das Fahrerlager wird sich in Zwickau traditionell auf dem Kornmarkt, dem Hauptmarkt und dem Domhof befinden. Es gibt ein großes Rahmenprogramm. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...